Di. Okt 22nd, 2019

Schützenverein Appenhofen

Billigheim – Ingenheim

Aufsichten – Noch einmal –

4 min read


Aufsichten im Schießbetrieb
Hallo liebe Mitglieder,
das Jahr 2019 ist in vollem Gange, wir wollen auch in diesem Jahr wieder viel erreichen und wir haben schon viel erreicht. Das Ostereierschießen war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg, unser Biathlon wird von Jahr zu Jahr zu einem größeren Ereignis und wir haben ja auch noch was vor. Unsere Mannschaften und die Einzelschützen sind in guter Form und wir hoffen, dass wir am Ende des Jahres wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken können. Dazu erst mal allen Schützen ein riesiges GUT SCHUSS!
Wie in allen Vereinen, lebt dieser von der Gemeinschaft. Ein guter Verein lebt von der Gemeinschaft und er braucht diese, um zu funktionieren. In Gemeinschaft steckt gemeinsam! Daher bitten wir um Unterstützung, damit wir die Last auch gemeinsam tragen können, wohl dem Spruch „viele Hände, wenig Arbeit“. Momentan ist die Lage etwas gekippt, es wird zu viel auf wenigen Schultern ausgetragen. Wir brauchen bei jeder Veranstaltung und auch bei jedem Schießbetrieb Leute, die helfen den Betrieb aufrecht zu halten. Da sich dieser Trend abzeichnete, haben wir schon reagiert und deshalb die Helferstunden-Regelung in Kraft gesetzt. Wir danken hier auch gerne nochmals jedem Helfer, der seine kostbare Zeit dem Verein zur Verfügung gestellt hat und noch stellen wird. Wir wollen doch gar nicht an eure Börse, sondern viel lieber mit euch allen gemeinsam was stemmen.
Nun ist leider noch eine weitere Säule unseres Betriebs etwas in Schieflage geraten. Hier brauchen wir ganz besonders eure Unterstützung. Wir hatten bislang immer das Glück, dass es Mitglieder gab, die für die Aufsichten da waren und somit der Schießbetrieb laufen konnte. Das hat sich inzwischen leider verändert und wir müssen schwer kämpfen, für den Schießbetrieb die Aufsichten zu organisieren. Es gab in der letzten Zeit aufgrund unzureichend abgedeckter Schießzeiten einige Ausfälle und damit verärgerte Schützen. Dies wollen wir in Zukunft natürlich verhindern. Wir haben uns lange den Kopf zerbrochen, wie wir das schaffen können. Gerne wollen wir nun unsere Lösung vorstellen.
Einleitend die Hintergründe der Entscheidung.
Die meisten Schützen haben den Lehrgang zur Verantwortlichen Aufsicht machen dürfen. Der Verein hat diesen bisher für die Schützen kostenfrei bereitgestellt, damit die Schützen auch rechtlich in der Lage sind, Aufsichten zu übernehmen.
Wir brauchen Planungssicherheit. Jeder will wissen, worauf er sich einstellen kann, damit alles gemeistert wird, was auf einem zukommt.
Schützenverein SV Appenhofen e.V. 1960


Wir brauchen die Unterstützung von allen. Wir können doch nicht immer nur von ein paar Leuten verlangen alles zu tun. Wenn diese sich irgendwann ausgenutzt fühlen und den Dienst quittieren, haben wir alle verloren, weil wir die Schießzeiten dann drastisch kürzen müssten. Das will doch niemand, oder?
Der Schießleiter wird einen Plan erstellen und alle Schützen mit entsprechendem Lehrgang auf die Aufsichten des Jahres verteilen. Und nein, wir wollen nicht über eure Freizeit bestimmen! Wir wollen lediglich damit zeigen, dass wenn jeder ein- bis zweimal im Jahr eine Aufsicht übernimmt, das Ganze funktioniert. Es muss nur jeder mitziehen! Der Plan ist auch nicht in Stein gemeißelt. Wenn jemand nicht kann, ist es überhaupt kein Problem zu tauschen. Anderseits sehen wir es auch als Vorteil, jedem durch die lange Vorplanung die Möglichkeit zu geben, sich den Termin freizuhalten. Bitte sprecht aber beim Tauschen mit den Aufsichten selbst alles ab. Schließlich wollt Ihr ja auch gleich wissen, ob das klappen wird. Für alle, die keinen Schlüssel zum Vereinsheim und den Ständen hat, gibt es 2 Ansprechpartner, mit denen dies abgesprochen werden kann. Es wird wohl nicht oft vorkommen, weil meist jemand mit Schlüssel da ist. Die Schießkasse wird zur Vereinfachung nun in der Gaststätte bereitstehen, damit es auch hier keine Umstände gibt. Bitte auch alle Einnahmen aus dem Schießbetrieb in die Schießkasse! Wir dürfen rein rechtlich die Beträge nicht mit den Einnahmen der Gaststätte mischen!
Wir wissen, es wird wie bei jeder neuen Einführung einer Regelung vielleicht zu Beginn etwas holpern. Das ist nicht schlimm und nur verständlich. Wir bitten euch um Mithilfe, unseren Verein noch besser zu machen. Und wir bitten darum, sich darauf einzulassen und es zu versuchen. Wir denken, wir haben so die fairste Lösung für jeden.
Vielen Dank schon vorab für euer Verständnis und eure Unterstützung!
Bitte achtet auf die Bekanntmachung des Plans und schaut gleich nach, ob die Termine bei euch funktionieren. Natürlich wird die Zeit der Aufsichten als Einsatz für den Verein angerechnet.
Mit freundlichem Schützengruß
Die Vorstandschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.